EN NL

ac'tivAid

Leider muss an dieser Stelle mitgeteilt werden, dass Wolfgang Reszel seine Arbeit an ac'tivAid beendet hat. Eine Entwicklerversion von ac'tivAid gibt es auf meiner Webseite. Gruß, Michael

Willkommen beim Bugtracker zu ac'tivAid. Ac'tivAid ist ein AutoHotkey-Skript, welches zuletzt in c't 12/08 ausführlich vorgestellt wurde.
Die letzte stabile Version finden Sie unter www.heise.de/ct/activaid.

Wenn Sie in der stabilen Version einen Fehler finden, testen Sie bitte erst die aktuelle Beta-Version, bevor Sie den Fehler melden!

Um evtl. schon hier behandelte und geschlossenen Themen mit der Suche zu finden, muss in der erweiterten Suche bei Status "Alle offenen Aufgaben" auf "Alle Status" umgestellt werden.

Letzte stabile Version bei Heise.de: 1.3.1

Letzte beta Version 1.3.2 beta1 : activaid_beta.exe | portable_activaid_beta.exe

Entwicklerversion von Michael

Änderungen, Liesmich/Hilfe, FAQ und Themen-Special (bei www.heise.de)

Digital Upgrade haben ein Video zu ac'tivAid 1.1.8.1 gedreht, wo ein paar Funktionen kurz angesprochen werden.

Aufgabenliste

FS#268 - Thesauro Tool Tip geht trotz deaktivierung

Gehört zu Projekt: ac'tivAid
Angelegt eric (ewerybody) - Montag, 19. Juni 2006 - 18:33
Aufgabentyp Fehlerbericht
Kategorie ac'tivAid allgemein
Status Geschlossen
Zuständig Wolfgang Reszel (Tekl)
Betriebssystem Windows XP SP2
Schweregrad Niedrig
Priorität Normal
Betrifft Version 1.0.7.20e
Fällig in Version Unbestimmt
Fällig am Unbestimmt
Prozent erledigt 100%
Stimmen 0
Versteckt Nein

Beschreibung

Ich hab mich eben gewundert, daß wenn ich in Photoshop “Strl-Shift-T” drücke um nen neuen Shortcut anzulegen ich angeraunt werde, daß Strg-C schon belegt sein!! O_o! Ja der Grund war: Das thesauro-Tool hat da irgendwas geblockt obwohl ich es ausgeschalten hatte. Und es hat auch überall sonst Tadellos funktioniert. Ist mir nur nie aufgefallen, da ich offensichtlich nicht so oft Strg-Shift-T drücke.

Kann das jemand bestätigen?

Ich hab jetzt den Shortcut aus dem ac’tivAid entfernt. Nu gehts.

Noch was: Ich wollte es dann auf Win-Shift-T umbiegen. Da meckert er, daß das Kürzel auch schon vergeben ist. Unzwar an WebSearch > Wortschatzlexikon. Das hab ich allerdings auch deaktiviert. Könnte solchen Fällen nicht auch mit einer Warnung stattgegeben werden?

Diese Aufgabe ist abhängig von

Geschlossen  Wolfgang Reszel (Tekl)
Donnerstag, 29. Juni 2006 - 10:08
Grund für Schließung:  korrigiert
Kommentar von Wolfgang Reszel (Tekl) - Montag, 19. Juni 2006 - 21:36

Danke für den Hinweis. In der Tat gelten die Kürzel als belegt, auch wenn die Erweiterung deaktiviert wurde. Das Problem ist, dass man mit AutoHotkey keine Kürzel doppelt belegen kann und wenn nun WebSearch wieder aktiviert wird, kommt es zu einem Konflikt, wobei man nicht mehr vorherbestimmen kann, welche Belegung das Kürzel dann hat. Wenn eine Erweiterung nicht benötigt wird empfiehlt sich generell diese nicht nur zu deaktivieren, sondern sie gleich ganz zu deinstallieren. Damit spart man Speicher und ac’tivAid startet auch schneller. Mir ist leider noch nicht die zündende Idee gekommen, wie ich in diesem Fall das Verhalten verbessern könnte. Das Aktivieren von Erweiterungen beim Konflikt zu blockieren ist ja auch nicht sehr elegant. Das einzige was mir einfällt wäre, dass das bereits belegte Kürzel entfernt wird.

Kommentar von eric (ewerybody) - Dienstag, 20. Juni 2006 - 07:44

Hmmm das ist richtig: Innerhalb von ac’tivAid sollten sich doppelte Tastenkürzel ausschliessen. Aber wenn ich eine Funktion deaktiviere, dann sollte die darauf liegende Tastenkombi doch in anderen Programmen verfügbar sein.

Wie kann ich die Erweiterungen deinstallieren? Könnte man das nicht auch gleich mit dem Tool machen? Ich meine warum ist das nicht das gleiche? Ac’tivAid weiß doch eigentlich was für Erweitungen es hat also könnte es doch auch nur die laden die aktiviert sind und die erst dann “installieren” wenn ich sie auch aktiviert habe.

Ansonsten hab ich keine Probleme mit dem Laden vom ac’tivAid :] da kann ich mich wirklich nicht über Stunden verlorener Arbeitszeit beklagen. ;]

Kommentar von Wolfgang Reszel (Tekl) - Dienstag, 20. Juni 2006 - 10:56

Danke, ich habe jetzt den Fehler gefunden und in der neuen Beta behoben. Bitte prüfen Sie ob deaktivierte Erweiterungen jetzt die Kürzel wieder ‘freigeben’. Die Beta-Version von der Exe-Version finden Sie hier: http://activaid.rumborak.de/activaid_exe.zip

In der Exe-Version können keine Erweiterungen deinstallieren, ich vergaß, dass sie die exe-Version verwenden. In der normalen Verision gibt es nämlich noch eine Konfigurations-Seite “Erweiterungen”, wo man Erweiterungen installiert/deinstalliert. Das aktivieren/deaktivieren dient mehr dazu, dass eine Erweiterung kurzfristig ihre Wirkung verliert, sie bleibt aber im Speicher. Ist ein Erweiterung deinstalliert, wird sie gar nicht erst mit ac’tivAid geladen. Technisch ist dieses Verhalten nicht mit er Exe-Version nicht möglich, da die Erweiterungen nicht wirkich von ac’tivAid geladen werden, sondern in den QuellCode ‘eingefügt’ werden.

Sie können Sich übrigens mit der Standard-Version einen eigene Exe-Version zusammenbasteln, wo nur die benötigten Erweiterungen in die Exe-Datei gelangen. Für diese Aufgabe gibt es extra die Erweiterung PackAndGo, welche einem die Kompilierarbeit abnimmt.

Kommentar von eric (ewerybody) - Dienstag, 20. Juni 2006 - 15:22

Aaach! Alles klar! Jau ich hab die exe-Version. Wäre es so abwegig in dieser Version die Erweiterungen extra zu laden? Also aus dem Quellcode rauszuhalten und dazuladbar zu machen?

Ich meine mit 9,4mb Speicher verhält sich aA ja noch relativ speichersparend. Aber so könnte die breite Masse von deaktivierten Erweiterungen profitieren ;]

Kommentar von Wolfgang Reszel (Tekl) - Dienstag, 20. Juni 2006 - 16:16

Ein kompiliertes Skript kann leider keiner weiteren Skripte (=Erweiterungen) einschließen. Einzig das Starten weiterer Prozesse ist möglich, dazu müsste jede Erweiterung für sicher kompiliert und gestartet werden, was dann in unzähligen Prozessen enden würde, die dann auch nicht mehr gut miteinander kommunizieren könnten.

Eine Exe-Version hat nur zwei Vorteil, man muss kein AutoHotkey installieren und man kann sie leichter verteilen. Hinzu kommen eben die Nachteile, dass kein Erweiterungen hinzugefügt oder entfernt werden können und nicht alle Erweiterungen funktionieren. HotStrings lassen sich z.B. überhaupt nicht konfigurieren, da sie in kompilierter Form eben nicht mehr konfigurierbar sind. Das ist derzeit bei AutoHotkey so und da ac’tivAid darauf basiert, kann man nichts machen. Das einzige Argument auf die normale Version von ac’tivAid zu verzichten ist, dass kein AutoHotkey installiert werden darf. Ansonsten gibt es weder bei der Ausführung noch bei der Geschwindigkeit Nachteile, da ein AutoHotkey-Skript und damit ac’tivAid samt Erweiterung beim Starten automatisch kompiliert wird.

Kommentar von eric (ewerybody) - Dienstag, 20. Juni 2006 - 17:38

hmmm.. jo das leuchtet ein. Na war nur ne Frage. Für mich ist das so erstmal die eleganteste Variante mit der Exe-Version. Mal sehen wann ich mich ma mit der non-exe-version beschäftigen kann.

Danke für die ausführliche Erklärung!

Kommentar von Wolfgang Reszel (Tekl) - Dienstag, 20. Juni 2006 - 20:18

Warten SIe damit einfach bis Montag ... ;-)

Kommentar von eric (ewerybody) - Mittwoch, 21. Juni 2006 - 15:28

Wieso? Was ist Montag?

Kommentar von Wolfgang Reszel (Tekl) - Mittwoch, 21. Juni 2006 - 15:50

Abwarten ... ;o)

Kommentar von eric (ewerybody) - Mittwoch, 21. Juni 2006 - 16:18

Höhö!! Weihnachten! :]

Kommentar von eric (ewerybody) - Donnerstag, 29. Juni 2006 - 08:03

kann das hier auch geschlossen werden?

Lade...