EN NL

ac'tivAid

Leider muss an dieser Stelle mitgeteilt werden, dass Wolfgang Reszel seine Arbeit an ac'tivAid beendet hat. Eine Entwicklerversion von ac'tivAid gibt es auf meiner Webseite. Gruß, Michael

Willkommen beim Bugtracker zu ac'tivAid. Ac'tivAid ist ein AutoHotkey-Skript, welches zuletzt in c't 12/08 ausführlich vorgestellt wurde.
Die letzte stabile Version finden Sie unter www.heise.de/ct/activaid.

Wenn Sie in der stabilen Version einen Fehler finden, testen Sie bitte erst die aktuelle Beta-Version, bevor Sie den Fehler melden!

Um evtl. schon hier behandelte und geschlossenen Themen mit der Suche zu finden, muss in der erweiterten Suche bei Status "Alle offenen Aufgaben" auf "Alle Status" umgestellt werden.

Letzte stabile Version bei Heise.de: 1.3.1

Letzte beta Version 1.3.2 beta1 : activaid_beta.exe | portable_activaid_beta.exe

Entwicklerversion von Michael

Änderungen, Liesmich/Hilfe, FAQ und Themen-Special (bei www.heise.de)

Digital Upgrade haben ein Video zu ac'tivAid 1.1.8.1 gedreht, wo ein paar Funktionen kurz angesprochen werden.

Aufgabenliste

FS#436 - USB-Stick abmelden funktioniert nur bedingt

Gehört zu Projekt: ac'tivAid
Angelegt Mark Gerber (Gerby) - Montag, 14. August 2006 - 14:21
Aufgabentyp Fehlerbericht
Kategorie Erweiterungen → Eject
Status Geschlossen
Zuständig Wolfgang Reszel (Tekl)
Betriebssystem Windows XP SP2
Schweregrad Niedrig
Priorität Normal
Betrifft Version 1.1.3
Fällig in Version Unbestimmt
Fällig am Unbestimmt
Prozent erledigt 100%
Stimmen 0
Versteckt Nein

Beschreibung

Ein USB-Stick kann mit Eject nur abgemeldet werden, wenn in der Konfiguration dem Laufwerksbuchstaben konkret ein Gerätename zugewiesen worden ist. Ansonsten erscheint bei angemeldetem Benutzer mit eingeschränkten Rechten entweder die Fehlermeldung

“Das Laufwerk oder Medium kann nicht ausgeworfen werden, da möglicherweise Dateien in Verwendung oder Ordner geöffnet sind! (Ready)”

oder als Benutzer mit Administratoren-Rechten erscheint keine Fehlermeldung, das Eject-Symbol wird kurzzeitig angezeigt und dann ausgeblendet, jedoch wird der USB-Stick nicht abgemeldet.

Führe ich als Benutzer mit eingeschränkten Rechten in einer Windows-Befehlszeile “deveject.exe -EjectDrive:h:” aus, so wird der USB-Stick ohne Probleme abgemeldet. Also müsste eine einfache Laufwerksangabe in der Erweiterung Eject doch eigentlich ausreichen, oder?

Wie bereits erwähnt: Prinzipiell funktioniert das Abmelden mit der Erweiterung Eject, wenn ich einen Gerätenamen zugeordnet habe. Nachteil: Ich kann nur einen bestimmten USB-Stick, nämlich den mit der festgelegten Geräte-ID (aus der Liste), abmelden. Hier wäre es schön, wenn man einfach nur “USB-Massenspeichergerät”, also eine selbst definierten oder entsprechend vorgegebenen Eintrag angeben kann. Dann würde jeder USB-Stick abgemeldet.

Diese Aufgabe ist abhängig von

Geschlossen  Wolfgang Reszel (Tekl)
Mittwoch, 27. September 2006 - 00:25
Grund für Schließung:  korrigiert
Kommentar von Wolfgang Reszel (Tekl) - Montag, 14. August 2006 - 15:40

Solange das Problem nicht nachvollzogen werden kann, bleibt derzeit leider nur der Umweg über die Gerätenamen-Zuweisung. Ich habe das mit der aktuellen Beta-Version aber soweit verändert, dass nun mehr Einfluss auf DevEject genommen werden kann. Bei Pfaden (ROOT\...) wird -EjectID, bei normalen Texten (ohne ' und \) -EjectName und bei Laufwerksbuchstaben (F:) -EjectDrive verwendet.

Sie können in der Konfiguration unter activAid die automatische Aktualisierung so konfigurieren, dass sie auch Beta-Versionen berücksichtigt.

Kommentar von Mark Gerber (Gerby) - Montag, 14. August 2006 - 16:40

Danke für die angepasste Version.

Ich habe, wie oben bereits angedeutet, nun händisch für den Laufwerksbuchstaben der USB-Sticks den Gerätenamen “USB-Massenspeichergerät” angegeben und es funktioniert. :)

Lade...