EN NL

ac'tivAid

Leider muss an dieser Stelle mitgeteilt werden, dass Wolfgang Reszel seine Arbeit an ac'tivAid beendet hat. Eine Entwicklerversion von ac'tivAid gibt es auf meiner Webseite. Gruß, Michael

Willkommen beim Bugtracker zu ac'tivAid. Ac'tivAid ist ein AutoHotkey-Skript, welches zuletzt in c't 12/08 ausführlich vorgestellt wurde.
Die letzte stabile Version finden Sie unter www.heise.de/ct/activaid.

Wenn Sie in der stabilen Version einen Fehler finden, testen Sie bitte erst die aktuelle Beta-Version, bevor Sie den Fehler melden!

Um evtl. schon hier behandelte und geschlossenen Themen mit der Suche zu finden, muss in der erweiterten Suche bei Status "Alle offenen Aufgaben" auf "Alle Status" umgestellt werden.

Letzte stabile Version bei Heise.de: 1.3.1

Letzte beta Version 1.3.2 beta1 : activaid_beta.exe | portable_activaid_beta.exe

Entwicklerversion von Michael

Änderungen, Liesmich/Hilfe, FAQ und Themen-Special (bei www.heise.de)

Digital Upgrade haben ein Video zu ac'tivAid 1.1.8.1 gedreht, wo ein paar Funktionen kurz angesprochen werden.

Aufgabenliste

FS#473 - LookThrough

Gehört zu Projekt: ac'tivAid
Angelegt Andrusch (Andrusch) - Dienstag, 29. August 2006 - 06:59
Zuletzt bearbeitet von Wolfgang Reszel (Tekl) - Donnerstag, 31. August 2006 - 09:41
Aufgabentyp Fehlerbericht
Kategorie Erweiterungen → LookThrough
Status Geschlossen
Zuständig Wolfgang Reszel (Tekl)
Betriebssystem Windows XP SP2
Schweregrad Niedrig
Priorität Normal
Betrifft Version 1.1.4.10 beta
Fällig in Version Unbestimmt
Fällig am Unbestimmt
Prozent erledigt 100%
Stimmen 0
Versteckt Nein

Beschreibung

Tastenkombinationen wie “Strg+F12” werden nicht unterstützt.

Sinnvoll wäre evtl. auch eine Ein-/Ausschalt-Funktion (über Optionshäkchen aktivierbar?), die beim 1. Tastendruck “LookThrough” dauerhaft aktiviert und beim 2. Tastendruck wieder ausschaltet.

Als “Kategorie” fehlt “LookThrough” auch noch hier im Bugtracker.

Ansonsten einen sehr schöne neue Funktion! Kompliment!

Diese Aufgabe ist abhängig von

Geschlossen  Wolfgang Reszel (Tekl)
Mittwoch, 11. Oktober 2006 - 09:18
Grund für Schließung:  korrigiert
Kommentar von Wolfgang Reszel (Tekl) - Donnerstag, 31. August 2006 - 09:41

Danke für den Vorschlag. Bitte mal die aktuelle Beta testen.

Kommentar von Andrusch (Andrusch) - Donnerstag, 31. August 2006 - 09:51

Wunderbar (wie immer ;-)

Das eigentliche Problem damit sehr elegant umgangen, aber hier völlig ausreichend.

Kommentar von Rainer (rc-flitzer) - Freitag, 22. September 2006 - 14:34

Wurde der Lookthrough-Mechanismus geändert in einer der 1.1.5-beta-Versionen? Gestern konnte ich noch relativ flüssig das Loch über den Desktop bewegen (mit 25-45% CPU-Auslastung). Heute ruckelt es schon sehr stark, unabhängig davon ob mit zentriertem Mauszeiger oder ohne. Der CPU-Verbrauch ist dadurch zurückgegangen (max. 20%), aber schön sieht das nicht aus. Wie wäre es denn mit einer Auswahlmöglichkeit für die Anwender (ressourcenschonend vs. flüssig)?

Kommentar von Wolfgang Reszel (Tekl) - Montag, 25. September 2006 - 13:45

Ich habe ads Verhalten nun mit einer Option erweitert, welche das Loch nur noch bei Stillstand der Maus verschiebt. Ich habe auch gelegentlich das Problem, dass LookThrough recht träge wird. Das ist stark abhängig von der Anzahl der Fenster und welche Programm betroffen sind. FileMaker-Fenster können LookThrough unbrauchbar machen.

Kommentar von Rainer (rc-flitzer) - Montag, 25. September 2006 - 14:13

Hm, daran hab ich zwar nicht gedacht, aber das ist auch eine nette Option. Was ich meinte, war mehr die Tatsache, dass es von einer Version zur nächsten mehr geruckelt hat, und dass ich eigentlich viel lieber die richtig flüssige Version hätte - auch wenn diese 50% Rechenzeit braucht. In der aktuellen Beta (14) ist die normale Variante nochmals langsamer geworden: das Fenster wird nur noch alle 0,7 Sekunden aktualisiert, was ziemlich ruckelig ist. Vielleicht könnte man das konfigurieren, z.B. alle 0,1-0,2 Sekunden?

Kommentar von Wolfgang Reszel (Tekl) - Montag, 25. September 2006 - 14:27

Bitte mal Zeile 148 in ac’tivAid_LookThrough.ahl durch folgende ersetzen:

SetTimer, look_tim_LookThrough, % 20 * look_SlowRefreshing*5

Kommentar von Rainer (rc-flitzer) - Montag, 25. September 2006 - 14:43

Flackert ein wenig, ist aber bedeutend flüssiger. :) Der Verbrauch liegt bei mir zwischen 17% und 27%, je nachdem, wie schnell man die Maus bewegt.

Kommentar von Wolfgang Reszel (Tekl) - Dienstag, 26. September 2006 - 06:56

Das Flackern ist ein Problem von Windows, welches bei Änderung von Fenstern diese gleich wieder neu aufbauen will.

Wie sieht’s denn hiermit aus?

SetTimer, look_tim_LookThrough, % 10 * look_SlowRefreshing*10

Kommentar von Rainer (rc-flitzer) - Dienstag, 26. September 2006 - 10:35

Hm, eventuell ist das Flackern geringer geworden, aber die Änderung ist marginal. Wofür steht diese Zeile denn? Ich hab mal etwas mit den Werten rumgespielt bzw. die Zeile ganz weggemacht. Es ändern sich ein wenig die Flackerwerte. Insgesamt gesehen bleibt aber die “Lochwiederholrate” auf einem relativ geringem Wert (3-4 Hz). Ich vermute, das lässt sich nicht steigern ohne die CPU deutlich zu belasten?

Kommentar von Wolfgang Reszel (Tekl) - Dienstag, 26. September 2006 - 14:30

So, Beta 15 setzt den Timer nun auf 5 wenn SlowRefreshing nicht aktiviert ist. Der Timer besagt wie oft die Loch-Routine aufgerufen wird, die Angabe ist in Millisekunden. Zeile 148 bezog sich nur auf den Modus, wenn man die Taste gedrückt hält. Wie schnell das Loch dann tatsächlich verschoben wird, ist abhängig von den Fenstern und kann nun nicht mehr weiter beeinflusst werden. Alle Tricks, den Neuaufbau der Fenster zu verhindern führen leider zu Darstellungsfehlern.

Kommentar von Rainer (rc-flitzer) - Dienstag, 26. September 2006 - 16:06

Danke, das war die Einstellung, die ich vermisst habe. Nun wird das Loch wieder flüssig dargestellt, soweit es eben die CPU hergibt. Wenn ich deutlich mit der Maus wackle, setzt es auch die CPU-Last auf 100% hoch, aber das war zu erwarten. Es flackert nun etwas deutlicher, doch das ist mir lieber als wenn es ruckelte.

Einen Bug hab ich aber entdeckt: bei zwei geöffneten Firefox-Fenstern schaltet das Loch zwischen den beiden Fenstern hin und her. Bei nur einem Firefox klappt es problemlos.

Kommentar von Wolfgang Reszel (Tekl) - Dienstag, 26. September 2006 - 23:53

Das mit Firefox und Thunderbird ist mir auch schon aufgefallen. Leider weiß ich noch nicht woran das liegt. LookThrough verändert nämlich wirklich nur die Fensterform.

Lade...