EN NL

ac'tivAid

Leider muss an dieser Stelle mitgeteilt werden, dass Wolfgang Reszel seine Arbeit an ac'tivAid beendet hat. Eine Entwicklerversion von ac'tivAid gibt es auf meiner Webseite. Gruß, Michael

Willkommen beim Bugtracker zu ac'tivAid. Ac'tivAid ist ein AutoHotkey-Skript, welches zuletzt in c't 12/08 ausführlich vorgestellt wurde.
Die letzte stabile Version finden Sie unter www.heise.de/ct/activaid.

Wenn Sie in der stabilen Version einen Fehler finden, testen Sie bitte erst die aktuelle Beta-Version, bevor Sie den Fehler melden!

Um evtl. schon hier behandelte und geschlossenen Themen mit der Suche zu finden, muss in der erweiterten Suche bei Status "Alle offenen Aufgaben" auf "Alle Status" umgestellt werden.

Letzte stabile Version bei Heise.de: 1.3.1

Letzte beta Version 1.3.2 beta1 : activaid_beta.exe | portable_activaid_beta.exe

Entwicklerversion von Michael

Änderungen, Liesmich/Hilfe, FAQ und Themen-Special (bei www.heise.de)

Digital Upgrade haben ein Video zu ac'tivAid 1.1.8.1 gedreht, wo ein paar Funktionen kurz angesprochen werden.

Aufgabenliste

FS#644 - Eject wirft bei USB Stick aus, Meldet Gerät aber nicht ab

Gehört zu Projekt: ac'tivAid
Angelegt Michael (Michael) - Montag, 06. November 2006 - 14:49
Aufgabentyp Fehlerbericht
Kategorie Erweiterungen → Eject
Status Geschlossen
Zuständig Wolfgang Reszel (Tekl)
Betriebssystem Windows XP SP2
Schweregrad Niedrig
Priorität Normal
Betrifft Version 1.1.6.48 beta
Fällig in Version Unbestimmt
Fällig am Unbestimmt
Prozent erledigt 100%
Stimmen 0
Versteckt Nein

Beschreibung

Mein alter USB Stick lässt sich mit Eject problemlos entfernen (bei Angabe vom Laufwerkbuchstaben), beim anderen wird das Laufwerk immer noch angezeigt, es befindet sich aber kein Datenträger mehr im Laufwerk.

Die Idee #448 könnte das Problem wahrscheinlich beheben, denn deveject kann den Datenträger erfolgreich abmelden, es wird aber bei meinem neuen Stick nicht aufgerufen.

Außerdem wär es deutlich angenehmer, wenn die Meldungen nicht immer als Dialog zum bestätigen, sondern als Sprechblasenhinweis kommen würden.

Diese Aufgabe ist abhängig von

Geschlossen  Wolfgang Reszel (Tekl)
Mittwoch, 17. Januar 2007 - 22:20
Grund für Schließung:  implementiert
Kommentar von Wolfgang Reszel (Tekl) - Dienstag, 07. November 2006 - 14:22

Danke. Das mit den Sprechblasen ist jetzt drin. Zudem gibt es noch eine weitere Möglichkeit (RemoveDrive von Uwe Sieber), Laufwerke auszuwerfen (siehe Hilfe).

Kommentar von Michael (Michael) - Dienstag, 07. November 2006 - 15:42

Mit der Einstellung Gerätenamen zuweisen → G: funktioniert es jetzt, aber es kommt nun keine Fehlermeldung mehr, wenn nicht die internen Befehle verwendet werden und der Stick nicht ausgeworfen werden kann.

Kommentar von Wolfgang Reszel (Tekl) - Dienstag, 07. November 2006 - 15:44

Hast du es mit RemoveDrive gemacht? Möglicherweise meldet das Programm keinen Fehler.

Kommentar von Michael (Michael) - Dienstag, 07. November 2006 - 15:47

nein, ich habe RemoveDrive nicht im Verzeichnis

Kommentar von Wolfgang Reszel (Tekl) - Dienstag, 07. November 2006 - 16:07

Evtl. klappt es mit RemoveDrive (Link in der Hilfe). DevEject meldet manchmal fälschlicherweise einen Erfolg.

Kommentar von Michael (Michael) - Dienstag, 07. November 2006 - 16:27

wenn man bei RemoveDrive das Attribut -l (loop) nutzt bleibt das OSD so lange aktiv, bis RemoveDrive das Gerät erfolgreich entfernen konnte. Das ist genau das, was ich mir gewünscht hätte. Vielleicht sollte diese Bemerkung auch in die Hilfe “RemoveDrive X: -l”

Kommentar von Wolfgang Reszel (Tekl) - Mittwoch, 08. November 2006 - 08:38

Danke für den Tipp. Kommt mit rein.

Lade...