EN NL

ac'tivAid

Leider muss an dieser Stelle mitgeteilt werden, dass Wolfgang Reszel seine Arbeit an ac'tivAid beendet hat. Eine Entwicklerversion von ac'tivAid gibt es auf meiner Webseite. Gruß, Michael

Willkommen beim Bugtracker zu ac'tivAid. Ac'tivAid ist ein AutoHotkey-Skript, welches zuletzt in c't 12/08 ausführlich vorgestellt wurde.
Die letzte stabile Version finden Sie unter www.heise.de/ct/activaid.

Wenn Sie in der stabilen Version einen Fehler finden, testen Sie bitte erst die aktuelle Beta-Version, bevor Sie den Fehler melden!

Um evtl. schon hier behandelte und geschlossenen Themen mit der Suche zu finden, muss in der erweiterten Suche bei Status "Alle offenen Aufgaben" auf "Alle Status" umgestellt werden.

Letzte stabile Version bei Heise.de: 1.3.1

Letzte beta Version 1.3.2 beta1 : activaid_beta.exe | portable_activaid_beta.exe

Entwicklerversion von Michael

Änderungen, Liesmich/Hilfe, FAQ und Themen-Special (bei www.heise.de)

Digital Upgrade haben ein Video zu ac'tivAid 1.1.8.1 gedreht, wo ein paar Funktionen kurz angesprochen werden.

Aufgabenliste

FS#699 - Kalendar

Gehört zu Projekt: ac'tivAid
Angelegt Kai (millhouse) - Montag, 04. Dezember 2006 - 15:42
Aufgabentyp Wunsch / Idee
Kategorie ac'tivAid allgemein
Status Unbestätigt
Zuständig Niemand
Betriebssystem Alle
Schweregrad Niedrig
Priorität Normal
Betrifft Version zukünftige Version
Fällig in Version Unbestimmt
Fällig am Unbestimmt
Prozent erledigt 0%
Stimmen 0
Versteckt Nein

Beschreibung

Hinweis: Diese Diskussion ist eine Fortsetzung aus dem Forum !!

Hallo RobOtter,

ich finde den Kalendar gut und möchte gleichzeitig den Vorschlag machen, dass Tage ankreuzbar sein sollen um eine Notiz hinterlegen zu können. → siehe Bild

Diese Aufgabe ist abhängig von

Kommentar von Mathias Kalb (Mathias) - Montag, 04. Dezember 2006 - 16:45

In der Beschreibung steht folgendes:

“DIES IST KEIN TERMINPLANER !

Der Kalender dient lediglich zur schnellen Orientierung für das Finden eines Datums. Es nicht möglich und gewollt, hier Termine einzutragen, Erinnerungen auszugeben oder ähnliches. Dafür gibt es wesentlich bessere und ausgereifte Programme wie Outlook, Google Calendar usw.”

Und da stimme ich dem Autor vollkommen zu.

Einen kleinen Vorschlag hätte ich aber auch: Beim “Tagesrechner” optional die Wochenenden auslassen, sodass man sehr schnell die Arbeitstage bis zu einem Datum ermitteln kann, bzw. das Enddatum für eine gegebene Anzahl von Arbeitstagen.

Kommentar von Kai (millhouse) - Montag, 04. Dezember 2006 - 19:55

das habe ich bereits gelesen. Aber wenn man gar nichts eintragen kann brauch man sich die Tage doch auch nicht angucken. Oder was soll man da sehen?? Das Sylvester am 31. Dezember ist? Bis zu einem Terminplaner wie Outlook ist schon noch ein großer Unterschied.

Kommentar von Dirk Schwarzmann (RobOtter) - Montag, 04. Dezember 2006 - 23:57

Hallo,

danke für Euer Feedback. Ich habe lange überlegt, ob man nicht doch wenigstens eine klitzekleine Anmerkung zu einem Tag eintragen könnte, habe das dann aber wieder verworfen, weil es nur den Wunsch nach “mehr” fördert - wehret den Anfängen! :-) Darüber hinaus ist das Monats-Element ein vorgegebenes Windows-Widget, welches sehr unflexibel ist - man kann z.B. das Kontextmenü nicht selbst erweitern und auch eine grafische Markierung ist nicht möglich.

Der Sinn des Kalenders soll sein, mal eben nachzuschauen, der wievielte nächste Woche Freitag ist, welche Kalenderwoche ist am 3. März usw. Zusätzlich möchte ich in der nächsten Version den schon mal geäußerten Wunsch realisieren, ein Datum auszuwählen und dieses in ein anderes Programm zu übernehmen - wer schon einmal auf http://www.bahn.de sein Reisedatum eingegeben hat, weiß was ich meine.

Die Idee mit den Arbeitstagen im Tagesrechner ist interessant. Ich werde mal drüber nachdenken, welchen Aufwand das macht, denn es müssen ja nicht 5-Tage-Wochen, sondern auch Feiertage (womöglich noch bundeslandabhängig) berücksichtigt werden, sonst liefert der Rechner so falsche Ergebnisse, dass er nichts taugt. Überlegt habe ich noch, einen Timer ähnlich wie in QuickNote einzubauen - aber da es den Timer ja schon gibt (auch wenn er thematisch besser hierher passen würde), sehe ich im Moment den Sinn noch nicht so ganz.

Abgesehen vom Thema Kalender: Habt Ihr mal das neue Konzept der Mehrstufigen Hotkeys ausprobiert? Wie gefällt Euch das? Würdet Ihr es häufig nutzen?

Kommentar von Kai (millhouse) - Dienstag, 05. Dezember 2006 - 12:35

Die Mehrstufigen Hotkeys sind super. Und wenn man damit nicht klar kommen sollte muss man sie ja nicht unbedingt nutzen.

Kommentar von Mathias Kalb (Mathias) - Dienstag, 05. Dezember 2006 - 13:09

Die mehrstufigen Hotkeys waren zuerst ungewohnt, doch ich bin schnell damit zurecht gekommen. Die Zeit (Timeout) habe ich allerdings von 1 auf 2 hochgesetzt. Falls man für einen Eintrag kein Kürzel angibt, dann sollte dieser auch nicht in der Übersicht bei dem mehrstufigen Hotkey erscheinen.

Ich finde den Kalender in dieser Form sehr sinnvoll. Bis jetzt habe ich häufig “Datum/Uhrzeit ändern” von Windows verwendet um Arbeitstage zu ermitteln. Und das ist sehr umständlich. Ich würde den Kalender nicht zu einem Terminplaner erweitern.

Zu meiner Idee mit den Arbeitstagen im “Tagesrechner” : Meiner Meinung nach würde es reichen, wenn die Wochenenden weggelassen würden. Feiertage und Urlaub muss man selbst beachten. Vielleicht könnte man ja einen Schalter einbauen: A) Mo-So, B) Mo-Sa, C) Mo-Fr Falls die Feiertagsberechnung nicht zu schwierig ist, wäre das natürlich noch ein Luxus. Bietet Windows da vielleicht Unterstützung?

Könnten die Feiertage (und Wochenenden) dann auch beim Kalender farbig (z.B. rot) markiert werden?

Den Timer würde ich hier nicht einbauen.

Viele Dank für diese Erweiterung.

Kommentar von Christian (jared) - Dienstag, 05. Dezember 2006 - 14:09

Da es hier eh schon um den Tagesrechner geht,klinke ich mich einfach mal hier ein, statt einen neuen Eintrag zu erstellen.

Ich finde, dass die Bedienung des Tagesrechner etwas gegen die Logik läuft, die man hier erwarten würde. Mein Vorschlag: Statt “fixiert” heißt der Radio-Button “berechnen”. Das Feld welches damit belegt wird ist unveränderlich. Sein Wert wird abhängig von den Eingaben in den anderen Feldern berechne.

Es ist etwas unlogisch, dass ich zwei Felder haben, in die ich was eingeben kann, und wenn ich in das eine was eingegeben habe, ändert sich das andere. So wie es jetzt ist, muss ich um die Anzahl der Tage zu ermitteln das Startdatum festlegen, dann dieses auf fixiert setzten und dann das Endedatum setzten. Nach der neuen Methode würde ich erst auswählen, was ich berechnet haben will (Anz Tage) und dann das Start- und Endedatum eingeben.

Zum Kalender selbst: Wäre es möglich die Bundesweiten Feiertage (Weihnachten, Neujahr, Staatstag, 1. Mai) und ggf. auch die variabel (Oster, Pfingsten, Himmelfahrt) im Kalender hevor zu heben?

Noch eine Idee: Wenn man auf ein Datum klickt, sollte dieses in die Zwischenablage kopiert werden, zum Einfügen (Format in den Optionen festlegbar).

Ein Fehler: Wenn man momentan auf ein Datum klickt kommt ein kleines Alert-Fenster mit folgendem Inhalt: A_GuiControlEvent: 2 A_GuiControl: cal_CalendarView Value: 20060815

Kommentar von Dirk Schwarzmann (RobOtter) - Dienstag, 05. Dezember 2006 - 15:05

Damn... hat es die Debug-Ausgabe doch noch in die final-Version geschafft... Ich werde das bald beheben, es gibt dann mit dem nächsten Update eine fehlerbereinigte Version.

Bzgl. der Hervorhebung einzelner Tage: wie ich eruiert habe, ist das prinzipiell möglich, ich muss aber noch genauer herausfinden, wie. Was aber definitiv nicht möglich ist sind verschiedene Farben, mit denen Tage hervorgehoben werden könnten, man kann sie nur fett darstellen.

Das Hinterlegen von Feiertagen prüfe ich derzeit, wäre ja sowohl für die Arbeitstageberechnung als auch für die Darstellung im Kalender sinnvoll.

Das Einfügen eines Datums ist ohnehin geplant.

Dein Vorschlag zur Tagesberechnung ist sehr gut. Ich hatte selbst einen kleinen Knoten im Hirn, als ich mir das Vorgehen überlegte - auf die anwenderfreundliche Lösung bin ich dabei nicht gekommen :-) Ich werde den Rechner entsprechend umbauen, das macht einfach Sinn.

Kommentar von Dirk Schwarzmann (RobOtter) - Donnerstag, 07. Dezember 2006 - 18:44

So, in beta 31 sollte die Version 0.3 enthalten sein. Die Änderungen stehen im Changelog.

Kommentar von Christian (jared) - Freitag, 08. Dezember 2006 - 12:25

Jup, ist ganz gut geworden, aber ... :)

Die Ansicht ist jetzt etwas hoch geworden. Bei 1280×1024 Auflösung (das dürfte die mit Abstand häufigste sein) kann man den Tagesrechner nicht mehr benutzen, wenn man das (wie ich finde sehr praktische) 1×6 oder 2×6 Design benutzt. Vielleicht kann man das noch etwas optimieren. Wäre es möglich, das Datum einzufügen, wenn man im Kalender auf ein Datum Doppelklickt? Also dasselbe, wie wenn man auf den extra Button klickt nur eben gleich beim Doppelklick auf ein Datum?

Kommentar von Mathias Kalb (Mathias) - Freitag, 08. Dezember 2006 - 13:27

Die Version 0.3 gefällt mir sehr gut. Vielen Dank!

Der Tagesrechner hat aktuell das Anfangsdatum als Ergebnis gewählt. Das ist bei mir der Wert, den ich selten berechnen will. Wie seht ihr das denn? Was sollte initial als Ergebnis markiert sein?

Platzprobleme habe ich nicht, da ich die 3-spaltigen Anzeigen ausgewählt habe.

Die Idee mit dem Doppelklick gefällt mir auch ganz gut. Dann könnte man den Button auch weglassen.

Viele Grüße! Mathias Kalb

Kommentar von Christian (jared) - Freitag, 08. Dezember 2006 - 16:43

Am besten sollte im Tagesrechner das zuletzt Gewählte beim nächstem Mal wieder ausgewählt sein (also merken), dann ist es für jeden genau so, wie er es am liebsten hat.

Kommentar von Dirk Schwarzmann (RobOtter) - Samstag, 09. Dezember 2006 - 08:56

Anzeigehöhe Kalender: Leider wird sich da nicht viel machen lassen. Im Gegenteil, ich sehe eher eine Verschärfung des Problems, wenn weitere Funktionen zum Kalender hinzukommen sollten (was ja schon verschiedentlich angedacht wurde), z.B. Eintragen von Terminen (ich plane das zwar im Moment nicht, wenn der Ruf danach aber besonders laut wird und sich das technisch umsetzen lässt, müsste man mal drüber nachdenken). Dann könnten nämlich noch zusätzliche Buttons oder sonstige Elemente hinzukommen. Als Lösung sehe ich derzeit nur, den Tagesrechner bei solch hohen Darstellungen dann doch nicht direkt im Kalender anzuzeigen, sondern den Tagesrechner getrennt aufzurufen. Da Kalender und Tagesrechner ohnehin nicht miteinander gekoppelt sind (z.B. keine Übernahme eines Datums aus dem Kalender in den Rechner), ist der Tagesrechner im Kalender eh nur ein Goody.

Doppelklick, Rechtsklick usw. im Kalender: Darüber hatte ich auch nachgedacht, jedoch ist, wie weiter oben schon mal angesprochen, das Kalender-Widget sehr limitiert. Solche Mausklicks werden vom Kalender-Widget selbst abgefangen und man kommt nicht (oder evtl. nur sehr, sehr schwer) dran. Bisher gibt es darum keine Möglichkeit Doppelklicks umzusetzen. Sollte ich dazu Informationen finden, werde ich mich aber nochmal damit beschäftigen.

Einstellung des Tagesrechners speichern: Das hatte ich bisher mit Absicht (=aus Faulheit :-)) weggelassen und wollte erstmal sehen, ob überhaupt der Wunsch danach besteht. Nun ist er da und ich werde das einbauen.

Lade...